BIM-Cluster Niedersachsen

BIM-Cluster in Zahlen


​4​6%
​Berufskammern und Verbände und Vereine
​5​4%
​Öffentliche Einrichtungen und Hochschulen
​5​3%
Auftraggeber- und Betreiberperspektive
​39%
​Perspektive der Planung und Ausführung
​100%
Einsatz für BIM in Niedersachsen
​4​6%
​Berufskammern und Verbände und Vereine
​5​4%
​Öffentliche Einrichtungen und Hochschulen
​5​3%
Auftraggeber- und Betreiberperspektive
​39%
​Perspektive der Planung und Ausführung
​100%
Einsatz für BIM in Niedersachsen

​Im BIM-Cluster Niedersachsen sind aktuell ​​26 unabhängige niedersächsische Interessensvertretungen und öffentliche Einrichtung vertreten, mit dem gemeinschaftlichen Ziel, die Anwendung von Building Information Modeling (BIM) in Niedersachsachsen zu forcieren.

Schirmherrschaft


Stefan Muhle

Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

​Building Information Modeling spielt im Bereich des digitalen Bauens eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund hat sich die Landesregierung im Rahmen der Digitalisierungsstrategie Niedersachsens, aber auch in der Rolle des Landes als Auftraggeber im Hoch- und Tiefbau in doppeltem Sinne auf den Weg gemacht. Mit dem Cluster werden erstmals landesweit alle relevanten Akteure an einen Tisch gebracht und somit der Rahmen für einen beständigen Austausch und daraus abzuleitende Maßnahmen geschaffen. Ich freue mich über die gemeinsame Arbeit und die ambitionierte Herangehensweise.

Um BIM anzuwenden, muss man nicht schon vorher komplett BIM-isiert sein
Auch kleine Schritte mit BIM helfen beim Aufbau des Know-Hows

Veranstaltungsinfo

​Mit der Zeichnung des Memorandum of Understanding ist ein bedeutender Meilenstein für das BIM-Clusters Niedersachsen abgeschlossen worden. Die Inititiative verfolgt die Förderung der BIM-Anwendung in Niedersachsen und ist ein Zusammenschluss unabhängiger niedersächsischer Interessensvertretungen und öffentlicher Einrichtungen​.

Arbeitstreffen des BIM-Cluster Niedersachsen


Prof. Oltmanns stellt das Schlaue Haus Oldenburg und dessen Sanierung vor ca. 10 Jahren vor. Es handelt sich um eine Restauration eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses unter Nutzung digitaler Methoden in der Bauplanung und Bauausführung. 

Veranstaltungsort


Schlaues Haus Oldenburg, Oldenburg

Themen


Impulse und Diskussion | Prof. Oltmanns

Schlaues Haus Oldenburg - Wissenschaftszentrum und BIM-Pionierprojekt 

Vorstellung und Besprechung: Entwurfsfassung zu den Thesen

Vorstellung | Feedback | Diskussion

Nächste Schritte des BIM Clusters

Themen | Treffen | Weiteres


Leitthesen des Clusters


  1. Um BIM anzuwenden, muss man nicht schon vorher komplett BIM-isiert sein
  2. Auch kleine Schritte mit BIM helfen beim Aufbau des Know-Hows
  3. ​Wir brauchen zur Einführung von BIM auch kleine BIM-Pilotprojekte
  4. Baugenehmigungsverfahren mit BIM sollten pilotiert werden
  5. BIM muss in der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung verankert werden
  6. BIM steigert die Attraktivität der Bau- und Immobilienwirtschaft
  7. BIM geht auch im Bestand