Knapp 30 Teilnehmer trafen sich am 17. September in Oldenburg, um die Digitalisierung im Bauwesen weiter voranzutreiben.

Nach einem kurzen Rückblick auf die BIM Expo Hannover wurde durch Herrn Prof. Oltmanns die Sanierung des Schlauen Hauses Oldenburg, welches als Versammlungsstätte fungierte, erläutert. Die Besonderheit lag in der Nutzung digitaler Methoden in der Bauplanung und Bauausführung des denkmalgeschützten Fachwerkhauses. Bereits fast vor 10 Jahren konnten umfangreiche digitale Ansätze umgesetzt werden und so zum Projekterfolg beitragen.

Im Anschluss an den Impulsvortrag wurden die Leitthesen der Clusterarbeit in einer umfassenden Diskussion durch die Teilnehmer und Supportgruppen bearbeitet. Diese sollen im Rahmen der kommenden Sitzungen durch weitere Detaillierung und Analysen bearbeitet werden.

Wir danken allen Beteiligten für die konstruktive Mitarbeit und freuen uns auf die nächste BIM-Cluster Arbeitssitzung (vrstl. Ende des Jahres).